zum Inhalt springen

Forschung

SPP 1833: Building a Habitable Earth

Prof. Carsten Münker ist Koordinator des DFG-Schwerpunktprogramms 1833 „Building a Habitable Earth“. Zwölf deutsche Universitäten und Forschungseinrichtungen gehen darin der zentralen Frage nach, wie die Erde zu einem bewohnbaren Planeten wurde. Eine einzigartige Kombination von Prozessen ist vermutlich für die Habitabilität der Erde verantwortlich – welche diese genau waren, und welcher Art ihr Zusammenspiel war, ist jedoch kaum bekannt. Die drei wesentlichen Aspekte sind dabei (i) die Zusammensetzung und Herkunft der Baumaterialien der Erde, (ii) die früheste Differenzierung der Erde in Kruste, Mantel und Kern und (iii) die Entwicklung des Ozean-Atmosphäre-Systems.
Das Schwerpunktprogramm 1833 konzentriert sich dabei auf geowissenschaftliche Ansätze zur Erforschung extraterrestrischer Proben und Gesteine aus der Frühzeit der Erde.
Link zum DFG-Schwerpunktprogramm 1833 "Building a Habitable Earth"

 

ERC Advanced Grant: The Making of the Earth – Reading the Geochemical Code from Meteorites and the Earth’s Oldest Rocks

Prof. Carsten Münker ist Leiter des von der Europäischen Union geförderten ERC-Projektes "The Making of the Earth – Reading the Geochemical Code from Meteorites and the Earth’s Oldest Rocks". Ziel des ERC-Projektes ist es, neue Erkenntnisse über die ersten 500 Millionen Jahre der Erdgeschichte zu gewinnen. In diesem kritischen Zeitraum entstanden die Erde und der Mond, und auf der Erde entstanden die erste feste Kruste, die Uratmosphäre und die ersten Ozeane. Aus dieser Zeit sind keine Gesteine erhalten und somit können Information nur indirekt, durch aufwendige Isotopen- und Spurenelementmessungen an Meteoriten und an den ältesten Gesteinen gewonnen werden.