zum Inhalt springen

Geo-/Kosmochemie

Die Arbeitsgruppe Geochemie beschäftigt sich mit der Anwendung und Entwicklung neuer isotopen- und spurenelementgeochemischer Methoden auf geowissenschaftliche Prozesse. Schwerpunkte liegen bei Prozessen im Erdmantel und Erdkruste, der Entstehung des Sonnensystems und der Entwicklung der fruehen Erde. Ein weiterer Schwerpunkt liegt seit kurzem in der Untersuchung der Geochemie von Dinosaurierknochen.

Im neu eingerichteten gemeinsamen Köln-Bonner Reinstluftlabor im Poppelsdorfer Schloss in Bonn ist seit Anfang 2008 ein Multikollektor ICP-Massenspektrometer in Betrieb. Dieses Gerät (Kosten ca. 1,1 Mio Euro) wurde kürzlich der Arbeitsgruppe Geochemie durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zur Verfügung gestellt. Nach Fertigstellung des Neubaus Zülpicherstr. 49b wird eine gemeinschaftliches Großlabor an der Universität zu Köln aufgebaut werden.